Ob Sie nun die ersten Schritte im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz wagen oder Ihr funktionierendes Arbeitsschutzsystem optimieren wollen:
Wir finden gemeinsam die passende Lösung. 

Bedarfsorientiert, wirtschaftlich, schnell.

Leistungen

Beratung

  • Sicherheitsingenieur, Fachkraft für Arbeitssicherheit (FASI) gemäß ASiG i.V.m. DGUV Vorschrift 2
  • Managementberatung zu OHSAS 18001 und SCC

auf Baustellen:

  • EHS-Manager
  • EHS-Koordinator
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator (SiGeKo) gemäß Baustelleverordnung (BaustellV)

Dienstleistung

  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen, Arbeitsmittel- und Gefahrstoffverzeichnissen etc.
  • orientierende Messung der Belastungen am Arbeitsplatz durch Lärm
  • Überprüfung der Einhaltung der Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW), Ermittlung der Umgebungsparameter zur Optimierung der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung durch geeignete Messverfahren
  • Durchführung von Unfall-Ursachen-Analysen, Erstellen von Unfallstatistiken und Beratung bei der Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen
  • Ansprechpartner für Behörden und Unfallversicherung

auf Baustellen:

  • Übernahme von Auftraggeberpflichten bei der Koordination der Auftragnehmer und Tätigkeiten
  • Erstellen der Vorankündigung, des SiGe-Plans sowie der Unterlage für spätere Arbeiten (Baumerkmalsakte)
  • regelmäßige Begehungen und Teilnahme an Baubesprechungen inkl. Dokumentation
  • Ansprechpartner für Behörden und Unfallversicherung

Schulung und Training

  • Schulung der Führungskräfte bzgl. “Verantwortung im Arbeitsschutz”
  • (regelmäßige) Unterweisung der Beschäftigten und Sicherheitsbeauftragten
  • fachspezifische Arbeits- und Gesundheitsschutz-Trainings zu den Themen Ladungssicherung, LKW-Ladekran, Hubarbeitsbühnen etc. auf Anfrage

auf Baustellen:

  • Schulung der Führungskräfte bzgl. “Verantwortung im Arbeitsschutz”
  • Unterweisung der am Bau Beteiligten
  • fachspezifische Arbeits- und Gesundheitsschutz-Trainings zu den Themen Ladungssicherung, LKW-Ladekran, Hubarbeitsbühnen etc. auf Anfrage

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Bei der Vielzahl an gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorgaben zu Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes kann man schnell den Überblick verlieren. Neben den Kernelementen – dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und der DGUV-Vorschrift 2 – existieren zahlreiche weiterführende Gesetze, Verordnungen, Vorgaben, Regeln, Informationen und Grundsätze sowie Normen und Richtlinien. Deshalb hier eine kurze Erklärung:

Im Arbeitsschutzgesetz werden die grundlegenden Verpflichtungen des Arbeitgebers zur Durchführung umfangreicher Maßnahmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz geregelt. Weiterführende Gesetze und Verordnungen beziehen sich zumeist auf das ArbSchG und spezifizieren dieses.

Das Arbeitssicherheitsgesetz verpflichtet den Arbeitgeber, fachliche Unterstützung durch einen Betriebsarzt sowie eine Fachkraft für Arbeitssicherheit (FASI) in Anspruch zu nehmen. Zudem werden hier die grundlegenden Aufgaben und Anforderungen der Betriebsärzte und FASI’s beschrieben.

Die DGUV-Vorschrift 2 regelt in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße und Unternehmensart den zeitlichen Betreuungsumfang (Grundbetreuung) und konkretisiert die Aufgaben von FASI und Betriebsarzt. Neben dieser Grundbetreuung kann der Arbeitgeber einen betriebsspezifischen Betreuungsanteil flexibel und in Abhängigkeit von externen oder betriebsinternen Anforderungen definieren.

Die Vorgaben der Träger der Unfallversicherung beschreiben sowohl die “Versicherungsbedingungen” für die Beschäftigten und geben zudem Informationen und Empfehlungen für sicheres Arbeiten.

 

Lassen Sie sich nicht entmutigen, sondern beraten!

Profitieren Sie von meiner langjährigen Erfahrung im Arbeits- und Gesundheitsschutz als Sicherheitsingenieur, EHS-Manager oder Managementberater.

Arbeitsschutz auf Baustellen

Baumaßnahmen sind aufgrund ihrer Komplexität, der sich ständig ändernden Rahmenbedingungen und der zahlreichen rechtlichen Auflagen und Vorgaben eine Herausforderung für alle Beteiligten. Insbesondere aus Sicht des Arbeits- und Gesundheitsschutzes werden hier extrem hohe Anforderungen an die Bauausführenden und nicht zuletzt die Projektverantwortlichen gestellt.

Was aber tun, wenn mehrere Arbeitgeber gleichberechtigt die notwendigen Schutzmaßnahmen umsetzen wollen und müssen? Und wo beginnt und endet die Gesamtverantwortung des Auftraggebers/Bauherren?

Die Lösung lautet: Koordination.

Gern unterstütze ich Sie bei der Durchführung Ihres Bauvorhabens als Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator (SiGeKo) sowohl in der Planungs- als auch Ausführungsphase.

Oder darf es ein bisschen mehr sein…

Als erfahrener EHS-Manager stehe ich Ihnen selbstverständlich auch im Rahmen von Großprojekten z.B. im Kraftwerksbau oder der Umsetzung baulicher Maßnahmen in speziellen Fachbereichen wie Pipeline- und Rohrleitungsbau zur Verfügung. Mein Koordinationstalent konnte ich bereits auf zahlreichen Großprojekten unter Beweis stellen. Aber, überzeugen Sie sich selbst…